“DEVELOPMENT OF DUAL APPRENTICESHIP IN PRACTICAL TRAINING UNITS”
2017-1-LT01-KA202-035249

Um das arbeitsweltbasierte Lernen und die praktische Ausbildung zu verbessern (vor allem, aber nicht ausschließlich in den Ländern mit vollzeitschulischen Berufsbildungssystemen), werden spezialisierte betriebliche Ausbildungszentren eingerichtet und gefördert, die mit moderner Technologie ausgestattet sind. Sie sollen die praktischen Fähigkeiten von  Auszubildenden, Arbeitssuchenden, betrieblichen Mitarbeitern und anderen Lerngruppen weiterentwickeln. Auch wenn diese praxisorientierten Ausbildungseinrichtungen den Zugang zu qualitativ hochwertiger Ausbildung und Kompetenzentwicklung verbessern und die Diskrepanz zwischen nachgefragter Qualifikationen auf dem Arbeitsmarkt und Berufsausbildungsangebot verringern, ist die Umsetzung dieser Ziele  mit vielfältigen Herausforderungen und Hindernisse verbunden, insbesondere in den EU-Ländern , in denen solche Ausbildungseinrichtungen erst in letzter Zeit eingerichtet wurden. Diese Hindernisse und Herausforderungen beziehen sich sowohl auf fehlendes Know-how und Fachkenntnis bei der Entwicklung von Ausbildungslehrplänen, als auch auf die Verbesserung der Organisation des Ausbildungsprozesses und dessen Anpassung an die Anforderungen der arbeitsweltbasierten Curricula für die Berufsbildung.

Um dieser Notwendigkeit Rechnung zu tragen, entschieden sich 6 Partner aus 5 EU-Ländern mit dem notwendigen Wissen und Know-how,  das strategische Partnerschaftsprojekt Erasmus + zu entwickeln . Das Ziel des Projekts besteht darin, methodisch-praktische  Werkzeuge zur Verbesserung der praxisorientierten Berufsbildung bereitzustellen und es mithilfe der Expertise von Betrieben in Richtung dualisierter Ausbildung in vollzeitschulischer Berufsbildung zu lenken. Projektdauer: 1. Oktober 2017 – 31. Mai 2019
Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Diese Veröffentlichung spiegelt nur die Ansichten des Autors wieder, und die Kommission kann nicht für die Verwendung der darin enthaltenen Informationen verantwortlich gemacht werden.

 


 

PARTNERSHAFT